Wir verwenden Cookies zur Bereitstellung unserer Dienste.
Seite verlassen Cookies akzeptieren

Checkliste für OffPage-SEO

Bei der OffPage-Optimierung handelt es sich um die Art von Optimierung, die nicht auf der eigenen Seite stattfindet. Dabei geht es hauptsächlich um das Sammeln von Backlinks. OffPage-SEO ist sehr wichtig für das Suchmaschinen-Ranking einer Webseite, doch es ist schwierig, Link-Building zu kontrollieren. Am simpelsten ist eine kompetente OnPage-Optimierung: Guter Inhalt auf einer schönen Webseite führt auch zu hochwertigen Backlinks. Durch diese indirekte Backlink-Generierung (darauf zu vertrauen, dass der gute Inhalt Nutzer dazu bewegt, die Seite zu verlinken) gewinnt man automatisch ein natürliches Linkprofil, was für Google sehr relevant ist. Allerdings hat man so sehr wenig Kontrolle über den Prozess des Link-Buildings. Doch was kann man tun, wenn einem die indirekte Generierung von Backlinks nicht reicht? Und worauf muss man achten, um dennoch ein natürliches Linkprofil zu erreichen? Wir haben eine Liste mit den wichtigsten Punkten für Euch zusammengestellt.


Natürliches Linkprofil:


Gutes OffPage-SEO:


Schlechtes OffPage-SEO:

Wendet man sich an Linkbroker oder SEO-Agenturen, sollte man vorher abklären, wie deren Strategien zum Link-Building aussehen. Kontaktiert die Webmaster direkt und akquiriert Links manuell, so ergibt sich ein natürlicheres Linkprofil; von Linkkäufen oder Tauschgeschäften sollte abgesehen werden, da Linkkauf und –tausch gegen die Google-Richtlinien verstoßen. Ebenso wirken sich Linklisten, die allein zum Generieren von Backlinks erstellt wurden und keinen anderen, themenrelevanten oder inhaltlichen Zweck erfüllen, negativ auf das Suchmaschinenranking aus. Um solche negativ bewerteten Links für ungültig zu erklären und so sein Linkprofil zu säubern, kann man das Google Disavow Tool nutzen. Was Guest-Blogging und Artikelmarketing angeht, so sind sie in gering gehaltenem Ausmaß und bei hochqualitativem Inhalt durchaus erlaubt; sollte diese Art der Linkakquirierung jedoch überhandnehmen, und die Artikel von eindeutig minderwertiger Qualität sein, wird sich auch das negativ auf das Ranking auswirken. Oft wird vergessen, dass das Ziel des Link-Buildings nicht die Links sein sollten, sondern die Ansprache der Zielgruppe, und die Bereitstellung von nützlichem Content, um den Traffic zu erhöhen.



Werbung